Schulung - Sicherheitsbeauftragte

Sicherheitsbeauftragte sind von der Unternehmerin / vom Unternehmer bestellte Personen, die sie/ihn bei der Durchführung der Maßnahmen zur Verhütung der Arbeitsunfälle, Berufskrankheiten und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren unterstützen.

 

Sicherheitsbeauftragte müssen in allen Unternehmen mit regelmäßig mehr als 20 Beschäftigten bestellt werden. Ihnen kommt aufgrund ihrer Orts-, Fach- und Sachkenntnisse die Aufgabe zu, in ihrem Arbeitsbereich Unfall- und Gesundheitsgefahren zu erkennen und adäquat darauf zu reagieren sowie zu beobachten, ob die vorgeschriebenen Schutzvorrichtungen und -ausrüstungen vorhanden sind und benutzt werden. Bilden Sie Ihre Sicherheitsbeauftragte nun aus:


Online Erstausbildung - Sicherheitsbeauftragte gemäß §22 SGB VII, § 20 DGUV Vorschrift 1

Die Erstausbildung richtet sich an noch nicht ausgebildete Sicherheitsbeauftragte.

 

Ablauf: Nach der Bezahlung erhalten Sie Ihren persönlichen Zugangscode mit dem Sie die Lehrinhalte (Lehrvideos, Fragen, Animationen sowie Unterlagen) ansehen bzw. durcharbeiten. Sie können die Schulung jederzeit starten und  pausieren. Wenn Sie anschließend alle Unterlagen durchgearbeitet haben, legen Sie eine Verständnisprüfung online ab. Nach dem Bestehen der Prüfung erhalten Sie die Bescheinigung zum Sicherheitsbeauftragten. Falls Sie bei der Prüfung durchfallen (sehr selten der Fall) können Sie die Prüfung wiederholen.

 

Ausbildungsinhalte:

Pflichtthemen:
Allgemeine Arbeitsschutzorganisation (Aufgaben und Pflichten Betriebsarzt, Fachkraft für Arbeitssicherheit sowie Betriebsrat und Sicherheitsbeauftragte, Gefährdungsbeurteilung und Pflichtenübertragung), Arbeitsstätte (Raumabmessungen, Absturzsicherung Flucht- und Rettungswege sowie innerbetriebliche Verkehrswege,) Bildschirmtätigkeit, Umgang Leiter und Tritte, Verhalten im Lager (Flurförderzeuge, Regalsicherheit) Gefahrstoffbeurteilung (Einstufung, Bewertung, Umgang bzw. Maßnahmenbeispiele) Brandschutz, Evakuierung und persönliche Schutzausrüstung

 

Optionale Themen:
Mutterschutz (Beschäftigungsverbote, U2- Umlageverfahren), Anschlagmitteltypen sowie Umgang mit Anschlagmittel, Einwirkung durch Laser, Lärm und Bauakustik

415,31 €

Online Fortbildung - Sicherheitsbeauftragte gemäß §22 SGB VII, § 20 DGUV Vorschrift 1

Die Fortbildung richtet sich an bereits ausgebildete Sicherheitsbeauftragte, welche Ihr Wissen auffrischen möchten.

 

Ablauf: Nach der Bezahlung erhalten Sie Ihren persönlichen Zugangscode mit dem Sie die Lehrinhalte (Lehrvideos, Fragen, Animationen sowie Unterlagen) ansehen bzw. durcharbeiten. Sie können die Schulung jederzeit starten und  pausieren. Wenn Sie anschließend alle Unterlagen durchgearbeitet haben, legen Sie eine Verständnisprüfung online ab. Nach dem Bestehen der Prüfung erhalten Sie die Bescheinigung zum Sicherheitsbeauftragten. Falls Sie bei der Prüfung durchfallen (sehr selten der Fall) können Sie die Prüfung wiederholen.

 

Ausbildungsinhalte:

Pflichtthemen:
Allgemeine Arbeitsschutzorganisation (Aufgaben und Pflichten Betriebsarzt, Fachkraft für Arbeitssicherheit sowie Betriebsrat und Sicherheitsbeauftragte, Gefährdungsbeurteilung und Pflichtenübertragung), Arbeitsstätte (Raumabmessungen, Absturzsicherung Flucht- und Rettungswege sowie innerbetriebliche Verkehrswege,) Bildschirmtätigkeit, Umgang Leiter und Tritte, Verhalten im Lager (Flurförderzeuge, Regalsicherheit) Gefahrstoffbeurteilung (Einstufung, Bewertung, Umgang bzw. Maßnahmenbeispiele) Brandschutz, Evakuierung und persönliche Schutzausrüstung

 

Optionale Themen:
Mutterschutz (Beschäftigungsverbote, U2- Umlageverfahren), Anschlagmitteltypen sowie Umgang mit Anschlagmittel, Einwirkung durch Laser, Lärm und Bauakustik

296,31 €


Schulungsvorschau / Themen: