Gefährdungsbeurteilung

Der Arbeitgeber hat durch eine Beurteilung der für die Beschäftigten mit ihrer Arbeit verbundenen Gefährdung zu ermitteln, welche Maßnahmen des Arbeitsschutzes erforderlich sind. Er muss sich demnach im Rahmen der Beurteilung darüber Gedanken machen, welche Gefährdungen, Belastungen und Einwirkungen inkl. psychischer Belastungen auf seine Mitarbeiter zukommen und welche Maßnahmen zur Verhinderung bzw. Reduzierung getroffen werden müssen. Die Form einer Gefährdungsbeurteilung muss die Kriterien des LASI Leitfadens LV59 der Bundesländer erfüllen. Im Rahmen der sicherheitstechnischen Betreuung unterstütze ich Sie bei der Erstellung / Dokumentation dieser Gefährdungsbeurteilung. Dokumente können aber auch als Unterstützung im Downloadportal angefordert werden.